Pressemeldung

Dr. Bernd Jürgen Benkel, Präsident des Sozialgerichts Mainz, feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Der in Kaiserslautern geborene, 51-jährige Dr. Bernd Jürgen Benkel trat nach dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten in Freiburg und Basel und Ableisten seines juristischen Referendariats im Oberlandesgerichtsbezirk
Frankfurt/Main im Juli 1983 seinen Dienst als Richter in der rheinland-pfälzischen Sozialgerichtsbarkeit an und war zunächst am Sozialgericht Speyer tätig. Im August 1986 wurde er zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Von Mai 1989 bis Februar 1991 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundessozialgericht in Kassel. Seit Mai 1991 war er als Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz in Mainz tätig, wo er auch das Pressedezernat betreute. Im Juli 1993 schloss er seine Promotion an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ab. Im März 1995 wurde er zum Vize­präsidenten des Sozialgerichts Speyer ernannt. Seit Juli 2001 ist er Präsident des Sozialgerichts Mainz.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde händigte der Präsident des Landessozialgerichts Rheinland Pfalz Ralf Bartz die Dankurkunde des Ministers der Justiz Dr. Heinz Georg Bamberger aus. Er dankte Dr. Bernd Jürgen Benkel für seine langjährige engagierte Tätigkeit.