Pressemitteilung des Landessozialgericht Rheinland-Pfalz

Neuer Präsident des Sozialgerichts Trier

 

Auf Vorschlag von Justizminister Herbert Mertin hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Richter am Landessozialgericht Dr. Stephan Gutzler zum Präsidenten des Sozialgerichts Trier ernannt. Der Vizepräsident des Landessozialgerichts Dr. Werner Follmann überreichte gestern im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Urkunde. Für das neue Amt wünschte er, auch im Namen der Ministerpräsidentin und des Justizministers, viel Erfolg.

Vor seinem Wechsel in die Sozialgerichtsbarkeit zum Sozialgericht Mainz im Jahr 2003 war Dr. Gutzler zunächst in der ordentlichen Gerichtsbarkeit beim Amtsgerichts Simmern und bei der Staatsanwaltschaft tätig. Im Februar 2006 wurde Dr. Gutzler zum Richter am Sozialgericht in Mainz ernannt. Im März 2007 folgte dann die Abordnung an das Bundessozialgericht in Kassel für zwei Jahre sowie im Anschluss eine sechsmonatige Abordnung an das Landessozialgericht. Im Juli 2010 wurde Dr. Gutzler zum Richter am Landessozialgericht ernannt. Hier übte Dr. Gutzler bis zu seiner nunmehrigen Ernennung zum Präsidenten des Sozialgerichts Trier die Funktionen eines Präsidialrichters und des Medienreferenten aus. Er ist Autor und Mitautor zahlreicher juristischer Publikationen u.a. zu mehreren Sozialgesetzbüchern und zum Sozialprozessrecht.

Dr. Gutzler ist Nachfolger von Jürgen Didong, der zum 21.03.2017 das Präsidentenamt beim Sozialgericht Koblenz übernommen hat. „Aufgrund seiner breiten Berufserfahrung und seiner hohen fachlichen Kompetenz ist Herr Dr. Gutzler bestens für die Tätigkeit des Präsidenten des Sozialgerichts Trier geeignet", betonte Vizepräsident Dr. Follmann bei der Übergabe der Urkunde.